Suche
  • Rechtschreibprüfung, Lektorat, Schreibworkshops
  • Johannes Flörsch
Suche Menü

Nominativ und Akkusativ: rasch mal verwechselt

Nominativ und Akkusativ verwechselt

 

„Richtschnur meines Handelns war und ist Prinzipienfestigkeit und Grundsatztreue.“

Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg ist bei seiner Dissertation in puncto wissenschaftliches Arbeiten und Beherrschung der Grammatik an seine Grenzen gestoßen. (Dass er Grenzen überschritten hat, steht auf einem anderen Papier.) Doch auch seine Website offenbart Schwächen, die mit hoher Sicherheit nicht von ihm zu verantworten sind.*

Die Site wurde von inpublica aus Bad Steben konzipiert, ob die Texte im Preis inbegriffen waren, habe ich nicht versucht herauszufinden. Der eingangs zitierte Satz steht auf www.zuguttenberg.de, abgerufen am 23. Februar 2011. Und warum erscheint er in meinem Blog für besseres Deutsch? Weil der Texter Nominativ und Akkusativ verwechselt hat.

Der Nominativ bestimmt (regiert) das Prädikat. In einfachen Worten: „Ein Baum wächst – viele Bäume wachsen.“ Mit „Prinzipienfestigkeit und Grundsatztreue“ besitzt der zitierte Satz zwei Nominative – das Verb muss also im Plural stehen: wachsen, Entschuldigung: „waren und sind“. Richtig also muss es heißen:

„Prinzipienfestigkeit und Grundsatztreue waren und sind (die) Richtschnur meines Handelns.“

Ist auch nicht ganz einfach gewesen für den Texter (weswegen der Beitrag durchaus auch Platz hätte finden können in meiner Rubrik „Was gerne einmal falsch gemacht wird“).

Viel Spaß – und eine gute Zeit!

* Nachtrag vom 19. Oktober 2017: Die hier genannte Homepage gibt es nicht mehr; möglicherweise sehen Sie hier eine Version, wie sie während von Guttenbergs Zeit als Bundestagsabgeordneter aktuell war.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Lektorat, Rechtschreibung prüfen online, Rechtschreibung korrigieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.