Suche
  • Rechtschreibprüfung, Lektorat, Schreibworkshops
  • Johannes Flörsch
Suche Menü

Was bei einem Thriller niemals passieren darf

  • Was darf bei einem Thriller passieren?
    Antwort: Alles – und davon sehr viel!
  • Was darf dieses „Alles“ und „Vieles“ keinesfalls sein?
    Antwort: Beliebig!

Ein Thriller darf nicht beliebig sein. Immer (ich wiederhole: immer!) geht es um die Handlung! Immer und zu jedem Moment muss die Handlung nach vorne streben, hin auf die Lösung, auf die Erklärung, auf das Ziel, auf die Antwort. Klimax.

Immer.

Ein Thriller, der Thriller sein will, ist spröde, ökonomisch, sparsam; er geizt mit Ausschweifungen.

Ausschweifungen bzw. Abschweifungen müssen „funktionieren“, also eingebettet sein in die Handlung.

Als Ausschweifung bieten sich an:

  • die Finte
  • die falsche Fährte
  • der falsche Verdächtige
  • die Rückblende.

Ein Abendessen ist immer nur so gut wie die dabei geführte Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.