Suche
  • Rechtschreibprüfung, Lektorat, Schreibworkshops
  • Johannes Flörsch
Suche Menü

Die zehn Gebote des Self-Publishings

Die zehn Gebote des Self-Publishings

1. Gebot. Du darfst schreiben.
2. Gebot. Du darfst veröffentlichen.
3. Gebot. Du sollst keinen Anspruch erheben auf Lob, wenn du geschrieben hast.

4. Gebot. Dies aber ist das wichtigste Gebot: Schreibe, als ginge es um dein Leben. Für Erregungen der Seele indes nutze dein Tagebuch.

5. Gebot. Schrei nicht gar so laut, ich bitt’ dich.

6. Gebot. Du bist kein besserer, kein wichtigerer Mensch, nur weil du schreibst; aber du kannst ein Mensch werden, wenn du schreibst.

7. Gebot. Sieh’ bitte ein: Wenn du keinen ersten Satz schreiben kannst, kannst du nicht schreiben.

8. Gebot. Du brauchst keinen Lektor. Du nicht.

9. Gebot. Wenn du schreiben willst, lerne Lesen.

10. Gebot. Such dir einen vernünftigen Job.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.